Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Lisbon Story

Originaltitel: LISBON STORY

Produktionsland: Deutschland/Portugal
Produktionsjahr: 1994-95
Produktionsfirma: Road Movies/Madragoa
Länge: 100 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 18.5.1995/28.12.1995 WDR/27.2.1996 Video/5.4.2005 DVD
DVD-Anbieter: Kinowelt/Arthaus (16:9, 1.78:1, DD5.1 diverse)

Darsteller: Rüdiger Vogler (Phillip Winter), Patrick Bauchau (Friedrich Monroe), Ricardo Colares (Ricardo), Joel Ferreira (Zé), Vasco Sequeira (Lastwagenfahrer), Manoel de Oliveira

Produzent: Ulrich Felsberg, Paulo Branco

Regie: Wim Wenders

Drehbuch: Wim Wenders

Kamera: Lisa Rinzler

Musik: Madredeus, Jürgen Knieper

Schnitt: Peter Przygodda, Anne Schnee

Inhalt

Um einem befreundeten Regisseur bei seinem gescheiterten Stummfilm-Projekt zu helfen, reist ein Toningenieur nach Lissabon. Da der Regisseur zunächst unauffindbar ist, streift er durch die Stadt, sucht die Töne zu den Fragmenten des Stummfilms und verliebt sich in die Musik und die Sängerin einer portugiesischen Gruppe. Schließlich kann er dem zweifelnden Regisseur den Glauben an die Bedeutung traditionellen Kinos zurückgeben. Eine verspielte Hommage an das Kino, die nicht immer die angestrebte Leichtigkeit erreicht, jedoch zur vielfältigen Reflexion über das Kino, seine Vergangenheit, Entwicklung und Zukunft anregt. Ein Film, der von der Liebe zu seinem Metier zeugt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)