Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Das Bildnis des Dorian Gray (1945)

Originaltitel: THE PICTURE OF DORIAN GRAY

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1945
Produktionsfirma: MGM
Länge: 115 Minuten
Erstauffuehrung: 3.2.1950

Darsteller: George Sanders (Lord Henry Wotton), Hurd Hatfield (Dorian Grey), Donna Reed (Gladys Hallward), Angela Lansbury (Sybil Vane), Peter Lawford (David Stone)

Produzent: Pandro S. Berman

Regie: Albert Lewin

Drehbuch: Albert Lewin

Kamera: Harry Stradling

Musik: Herbert Stothart

Schnitt: Ferris Webster

Vorlage: Oscar Wilde

Auszeichnungen

Oscar (1946, Beste Kamera: SW – Harry Stradling)

Inhalt

Bosheit und Laster eines Londoner Lebemanns im 19. Jahrhundert verwüsten nicht sein ewig junges Gesicht, sondern nur sein Porträt, das am Ende eine entstellte Fratze zeigt. Als er das Bild zerstört, tötet er damit sich selbst. Mit leichten Horror-Elementen durchsetzte, gelungene und suggestiv fotografierte Adaption von Oscar Wildes phantastischem Gesellschaftsroman.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)