Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Natural Born Killers

Originaltitel: NATURAL BORN KILLERS

Drama

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1994
Produktionsfirma: Ixtlan/New Regency/J.D. Productions
Länge: 119 Minuten
FSK: ab 18; f
Erstauffuehrung: 27.10.1994/28.4.1995 Video/2.8.1996 premiere

Darsteller: Woody Harrelson (Mickey Knox), Juliette Lewis (Mallory Knox), Robert Downey jr. (Wayne Gale), Tommy Lee Jones (Dwight McClusky), Tom Sizemore (Jack Scagnetti), Edie McClurg (Mallorys Mutter)

Produzent: Jane Hamsher, Don Murphy, Clayton Townsend, Rand Vossler

Regie: Oliver Stone

Drehbuch: David Veloz, Richard Rutowski, Oliver Stone

Kamera: Robert Richardson

Musik: div. Songs

Schnitt: Hank Corwin, Brian Berdan

Auszeichnungen

Venedig (1994, Spezialpreis der Jury)

Inhalt

Ein junges Mörderpärchen, dem erst nach 52 Morden das Handwerk gelegt werden kann, steht im Mittelpunkt eines sich kritisch gebenden, äußerst gewalttätigen Films, der seine Geschichten distanzlos erzählt und der Faszination der Gewalt selbst erliegt. Der irritierende und unbequeme Film prangert die Sensationslust der Medien an, ohne sich selbst der Spekulation zu enthalten, wobei er in einem atemberaubenden Feuerwerk eine ganze Palette von Inszenierungsmöglichkeiten aufbietet. Seine dynamische Bilderflut zieht in Bann, doch schießt der Film über das Ziel einer bitterbösen Satire weit hinaus.