Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

PS zum lachenden Mann

Dokumentarfilm

Produktionsland: DDR
Produktionsjahr: 1966
Produktionsfirma: DEFA
Länge: 60 Minuten
Erstauffuehrung: 13.9.1966 DFF 1

Regie: Walter Heynowski, Peter Voigt

Drehbuch: Walter Heynowski, Gerhard Scheumann

Kamera: Peter J. Hellmich, Hans Kracht, Hans-Eberhard Leupold, Horst Donth

Musik: Jean Kurt Forest

Schnitt: Traute Wischnewski

Inhalt

Zwischen Sachlichkeit und Zorn changierender Epilog zum Film Der lachende Mann" (1966), in dem das Engagement des aus Westdeutschland stammenden Söldners Siegfried Müller im Krieg gegen die kongolesische Regierung Lumumba entlarvt wurde. In der Fortsetzung kommen neue Zeugen gegen Major Müller zu Wort, unter anderem ein ehemaliger Schulfreund und ein französischer Fallschirmjägeroberst. DDR-Rechtsanwalt Kaul berichtet vom Stand des Strafverfahrens gegen Müller, während die Schlussbilder den Kriegsverbrecher beim Entenfüttern in Südafrika zeigen."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)