Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Mr. Bill

Originaltitel: RENAISSANCE MAN, Verweistitel: Mr. Bill - Shakespeare statt Drill

Komödie

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1993
Produktionsfirma: Cinergy/Parkway
Länge: 123 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 8.9.1994/6.4.1995 Video/11.3.1996 premiere

Darsteller: Danny DeVito (Bill Rago), Gregory Hines (Sergeant Cass), Cliff Robertson (Colonel James), James Remar (Captain Murdoch), Lillo Brancato (Donnie Benitez), Stacey Dash (Miranda Myers)

Produzent: Andrew G. Vajna, Sara Colleton, Elliot Abbott, Robert Greenhut

Regie: Penny Marshall

Drehbuch: Jim Burnstein

Kamera: Adam Greenberg

Musik: Hans Zimmer

Schnitt: George Bowers, Battle Davis

Inhalt

Ein arbeitsloser Akademiker erhält einen Job als Lehrer bei einer Spezialeinheit der US-Army. Seine anfangs als ignorant eingeschätzten Schüler sind Menschen mit Armee-Erlebnissen, die sie für das weitere Leben gezeichnet haben. Die zunächst satirische Komödie mit Blick auf das nordamerikanische Bildungsniveau entwickelt sich zum schwerfälligen Erbauungsfilm, dessen Werbeabsichten für die US-Army unübersehbar sind. Ein mißlungener Film, der seinen Hauptdarsteller sichtlich unterfordert und nichts weiter als ermüdende Langeweile verbreitet.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)