Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Arsène Lupin, der Millionendieb

Originaltitel: LES AVENTURES D'ARSENE LUPIN

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: Frankreich/Italien
Produktionsjahr: 1957
Produktionsfirma: Cinéphonic/Lambor Films/S.N.E.G./Film Costellazione
Länge: 105 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 13.9.1957

Darsteller: O.E. Hasse (Kaiser Wilhelm II.), Liselotte Pulver (Mina von Kraft), Robert Lamoureux (Arsène Lupin), Georges Chamarat (Inspektor Dufour), Henri Rollan (Senator Emile Duchamp), Sandra Milo (Mathilde, seine Frau), Renaud Mary (Polizeipräsident Desfontaines), Paul Muller (Rudolf von Ratz)

Produzent: Robert Sussfeld

Regie: Jacques Becker

Drehbuch: Jacques Becker, Albert Simonin

Kamera: Ghislain Cloquet

Musik: Jean-Jacques Grunenwald

Schnitt: Geneviève Vaury

Vorlage: Maurice Leblanc

Inhalt

Komödie um einen eleganten Meisterdieb Anfang der Jahrhundertwende, der nicht aus Habgier handelt, sondern in seinen Verbrechen eine intellektuelle Herausforderung sieht. Die Diebereien werden geistvoll, mit Freude an der Parodie inszeniert und gespielt; sie offenbaren Seitenhiebe auf den französischen wie den deutschen Nationalcharakter. Maurice Leblanc schuf mit seiner Romanfigur eine Ergänzung zu der des Fantomas.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)