Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Freundschaft siegt

Dokumentarfilm

Produktionsland: DDR/UdSSR
Produktionsjahr: 1951
Produktionsfirma: DEFA
Länge: 99 Minuten
Erstauffuehrung: 30.4.1952 Kino DDR

Regie: Joris Ivens

Drehbuch: Iwan Pyrjew, Andrej Frolow

Kamera: Valentin Pawlow, W. Mikoscha, J. Monglowskij, Erwin Anders, Erich Barthels, Werner Bergmann

Schnitt: A. Kulganek, K. Moskwina

Inhalt

Filmreportage des berühmten Dokumentaristen Joris Ivens über den Ablauf der III. Weltfestspiele der Jugend und Studenten" im August 1951 in Berlin. Schnappschüsse von Teilnehmern aus aller Welt sollen ein Gefühl von Weltoffenheit vermitteln."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)