Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Andreas Schlüter

Biografie, Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1942
Produktionsfirma: Terra
Länge: 111 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 19.11.1942/25.8.1958 DFF 1

Darsteller: Heinrich George, Olga Tschechowa, Theodor Loos, Mila Kopp, Herbert Hübner, Dorothea Wieck, Karl John, Marianne Simson, Ernst Fritz Fürbringer, Eduard von Winterstein, Emil Heß, Max Gülstorff, Paul Dahlke, Trude Haefelin, Herwart Grosse

Regie: Herbert Maisch

Drehbuch: Helmut Brandis, Herbert Maisch

Kamera: Ewald Daub

Musik: Wolfgang Zeller

Schnitt: Ursula Schmidt

Vorlage: Alfred Czibulka

Inhalt

Leben und Werk des preussischen Baumeisters Andreas Schlüter, der, von manischer Besessenheit getrieben, nur für seine Kunst lebte und erst nach tiefem Fall, dem Einsturz des Münzturmes am Tag des Richtfestes, geläutert wird. Sorgfältig inszenierter, auch heute noch unterhaltsamer Film mit einem großartigen Hauptdarsteller. In der politischen Haltung und der Geschichtsinterpretation jedoch allzusehr seiner Entstehungszeit verhaftet.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)