Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Alles über Eva

Originaltitel: ALL ABOUT EVE

Literaturverfilmung, Tragikomödie

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1950
Produktionsfirma: 20th Century Fox
Länge: 137 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 29.1.1952/19.2.1968 ZDF

Darsteller: Bette Davis (Margo Channing), Anne Baxter (Eve Harrington), George Sanders (Addison De Witt), Celeste Holm (Karen Richards), Gary Merrill (Bill Simpson), Hugh Marlowe (Lloyd Richards), Thelma Ritter (Birdie Coonan), Marilyn Monroe (Miss Casswell), Gregory Ratoff (Max Fabian), Barbara Bates (Phoebe)

Produzent: Darryl F. Zanuck

Regie: Joseph L. Mankiewicz

Drehbuch: Joseph L. Mankiewicz

Kamera: Milton Krasner

Musik: Alfred Newman

Schnitt: Barbara McLean

Vorlage: Mary Orr

Auszeichnungen

Cannes (1951, Beste Darstellerin – Bette Davis), Cannes (1951, Spezialpreis der Jury), Oscar (1951, Bester Film – Darryl F. Zanuck), Oscar (1951, Beste Regie – Joseph L. Mankiewicz), Oscar (1951, Bester Nebendarsteller – George Sanders), Oscar (1951, Bestes Drehbuch nach einer literarischen Vorlage – Joseph L. Mankiewicz), Oscar (1951, Beste Kostüme: SW), Oscar (1951, Beste Kostüme: SW), Oscar (1951, Bester Ton)

Inhalt

Eine skrupellos ehrgeizige Kleindarstellerin erschleicht sich die Protektion eines alternden Broadway-Stars und steigt unaufhaltsam in der Schauspieler-Hierarchie auf, bis sie ihr früheres Idol nahezu aus dem Geschäft verdrängt. Nur mit Mühe kann die einstige Diva ihre Position beruflich und privat behaupten und einen moralischen Sieg erringen. Bitter-witzige Tragikomödie aus der Welt des amerikanischen Showgeschäfts, mit treffsicheren Dialogen und herausragenden Schauspielerleistungen; auch eine kritische Auseinandersetzung mit der Eitelkeit und Herzlosigkeit der Filmbranche. Perfekte und faszinierende Kinounterhaltung.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)