Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Der Adler vom Velsatal

Verweistitel: Der Wilderer vom Velsatal

Heimatfilm

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1956
Produktionsfirma: H.D.
Länge: 92 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 8.1.1957

Darsteller: Claus Holm (Toni Erlbacher), Waltraut Haas (Andrea Strobl), Kurt Heintel (Matteo Senona), Jochen Hauer (Tonis Vater), Sepp Rist (Förster Strobl), Ilse Steppat (Coletta Nicolini), Renate Ewert (Gina, ihre Tochter), Werner Koller (Vincenz Wiesner)

Produzent: Johannes J. Frank

Regie: Richard Häussler

Drehbuch: Werner Eplinius, Janne Furch

Kamera: Werner M. Lenz

Musik: Willi Mattes

Schnitt: Johanna Meisel

Inhalt

Ein zu Unrecht des Mordes an einem Förster angeklagter Bauernbursche kann nach seiner Flucht aus dem Gefängnis den Täter überführen. In der Förstertochter, die er wegen einer Italienerin verließ, findet er schließlich auch die Frau fürs Leben. Eine Aneinanderreihung erprobter Motive des Heimatfilms, mäßig gespielt und inszeniert. (Alternativtitel: Der Wilderer vom Velsatal")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)