Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Adel verpflichtet

Originaltitel: KIND HEARTS AND CORONETS, Verweistitel: Der unheimliche Herzog

Komödie, Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1949
Produktionsfirma: Ealing Studios
Länge: 100 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 8.1.1957/11.4.1971 ZDF/11.12.1971 DFF 1

Darsteller: Alec Guinness (8 Rollen), Dennis Price (Louis Mazzini), Audrey Fildes (Mama), Valerie Hobson (Edith D'Ascoyne), Joan Greenwood (Sibella)

Produzent: Michael Balcon

Regie: Robert Hamer

Drehbuch: Robert Hamer, John Dighton

Kamera: Douglas Slocombe

Musik: Wolfgang Amadeus Mozart

Schnitt: Peter Tanner

Vorlage: Roy Horniman

Auszeichnungen

Venedig (1949, Beste Ausstattung)

Inhalt

Ein kleiner Verkäufer, Sohn eines italienischen Tenors und einer britischen Adeligen, ermordet aus Rache für die schlechte Behandlung der Mutter acht Verwandte, die vor ihm erbberechtigt sind, und kommt so in den Besitz des Herzogtitels. Makabre Mörderkomödie, die auf intelligente Weise mit dem Entsetzen Scherz treibt und mit satirischem Witz und bissiger Ironie englische Lebensweisen karikiert. Hervorragend Alec Guinness in der Rolle der acht Opfer, die als Vertreter uralter Dekadenz mit skurrilen Eigenheiten behaftet sind.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)