Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Trostgasse 7, Eine Kindheit in Wien (1934 - 38)

Literaturverfilmung

Produktionsland: Österreich
Produktionsjahr: 1992
Länge: 90 Minuten
Erstauffuehrung: 19.7.1994 ZDF

Darsteller: Tessa Höchtl, Sylvia Eisenberger

Regie: Anton Reitzenstein

Drehbuch: Ditta Rudle

Vorlage: Elisabeth Hofer

Inhalt

Ein zehnjähriges Mädchen wächst im Wien der 30er-Jahre wohlbehütet auf, von Armut und Arbeitslosigkeit bekommt es wenig mit. Doch ganz allmählich schleicht sich die Realität in sein Leben ein und als in der Schule Verse auf den Retter Adolf Hitler einstudiert werden und eine Freundin Selbstmord begeht, hat das Leben das kleine Kind eingeholt. Ein Zeitbild, das konsequent versucht, die Geschichte aus dem Blickwinkel eines Kindes zu erzählen und so zugleich Zeitgeschichte Kindern verständlich machen will.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)