Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Abgerechnet wird zum Schluß

Originaltitel: THE BALLAD OF CABLE HOGUE, Verweistitel: Ballade von Cable Hogue

Western

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1969
Produktionsfirma: Phil Feldman Prod.
Länge: 121 Minuten
FSK: ab 12; f (fr. 16)
Erstauffuehrung: 4.9.1970/24.8.1973 Kino DDR

Darsteller: Jason Robards (Cable Hogue), Stella Stevens (Hildy), David Warner (Joshua), Strother Martin (Bowen), Slim Pickens (Ben), L.Q. Jones (Taggart), Peter Whitney (Cushing), R.G. Armstrong (Quittner), Gene Evans (Clete), William Mims (Jensen), Kathleen Freeman (Mrs. Jensen), Susan O'Connell (Claudia), Vaughn Taylor (Powell), Max Evans (Webb), Felix Nelson (William)

Produzent: Phil Feldman, Sam Peckinpah, William Faralla

Regie: Sam Peckinpah

Drehbuch: John Crawford, Edmund Penney

Kamera: Lucien Ballard

Musik: Jerry Goldsmith

Schnitt: Frank Santillo, Lou Lombardo

Inhalt

Von seinen Kumpanen ausgeraubt und ohne Nahrung und Wasser in der Wüste zurückgelassen, stößt ein Goldsucher kurz vor dem Erschöpfungstod auf eine Quelle, die ihn rettet. Nun kann er seine Rache planen. In ruhigem Rhythmus und epischer Breite inszenierter tiefgründiger Western mit nicht ganz geschmackssicheren Humoreinlagen, aber ohne die genreüblichen Brutalitäten. Mit ironischen Einsprengseln als Abgesang auf den Wilden Westen angelegt. (Alternativer Titel: "Ballade von Cable Hogue")


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)