Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Familie Benthin

Kriminalfilm

Produktionsland: DDR
Produktionsjahr: 1950
Produktionsfirma: DEFA
Länge: 98 Minuten
Erstauffuehrung: 15.9.1950 Kino DDR

Darsteller: Maly Delschaft (Annemarie Naumann), Charlotte Ander (Olga Benthin), Hans-Georg Rudolph (Theo Benthin), Werner Pledath (Gustav Benthin), Brigitte Conrad (Ursel Benthin), Harry Hindemith (Werkleiter Seidel), Ottokar Runze (Peter Naumann)

Produzent: Adolf Fischer

Regie: Kurt Maetzig, Slatan Dudow, Richard Groschopp

Drehbuch: Johannes R. Becher, Slatan Dudow, Kuba, Ehm Welk

Kamera: Robert Baberske, Karl Plintzner, Walter Roßkopf

Musik: Ernst Roters

Schnitt: Ilse Voigt

Inhalt

Zwei Berliner Brüder machen mit umfangreichen Ost-West-Schiebereien Geschäfte, bis sie von der Ost-Berliner Polizei verhaftet werden. Der Chauffeur des einen setzt sich daraufhin in den Westen ab und wird Fremdenlegionär, seine Schwester entscheidet sich für ein Leben in der DDR. Als SED-Parteiauftrag zu den Wahlen 1950 gefertigter Agitations-Krimi mit klarer Gut-Böse-Zeichnung. Nur noch als zeitgeschichtliches Dokument über das Kino im Kalten Krieg brauchbar.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)