Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Geschwader zieht nach Westen

Originaltitel: ESKADRA UCHODIT NA SAPAD

Kriegsfilm

Produktionsland: UdSSR
Produktionsjahr: 1965
Produktionsfirma: Spielfilmstudio Odessa
Länge: 85 Minuten
Erstauffuehrung: 25.11.1966 Kino DDR

Darsteller: Elsa Leshdej (Jeanne-Marie Labourbe), Nelli Sinowjewa (Jelena Sokolowskaja), Adolf Schestakow (Lastotschkin), Roman Chomjatow (Andrej), Stanislaw Tschekan (Marschuk)

Regie: Miron Bilinski, Nikolai Wingranowski

Drehbuch: Alexander Lewada, Miron Bilinski

Kamera: Valentin Shelesnjakow

Musik: Nikita Bogoslowski

Inhalt

Odessa 1918: Ausländische Interventionstruppen besetzen die Stadt. Ein im Auftrag des kommunistischen Zentralkomitees gegründetes Auslandskomitee" bereitet den Aufstand unter der Bevölkerung und den Truppen vor. Trotz Verhaftungen und Erschießungen trägt ihre Arbeit Früchte. Die französischen Kriegsschiffe verlassen am 1. März 1919 die russischen Schwarzmeerhäfen. Ein handwerklich sauberer Revolutionsfilm."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)