Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Balagan

Dokumentarfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1993
Produktionsfirma: Journal Film/ZDF
Länge: 90 Minuten
FSK: -
Erstauffuehrung: 14.4.1994/28.1.1993 arte

Darsteller: Madi Smadar Maayan, Klaled Abu Ali, Moni Yosef

Produzent: Klaus Volkenborn

Regie: Andres Veiel

Drehbuch: Andres Veiel

Kamera: Hans Rombach

Schnitt: Bernd Euscher

Vorlage: David Maayan, u.a.

Inhalt

Dokumentarfilm über drei Schauspieler des israelischen Theaterzentrums Akko, Vertreter einer jungen Generation, die immer noch unter dem (Ein-)Druck der nationalsozialistischen Massenmorde leidet. Einerseits wird ihr Theaterstück über die NS-Verfolgung und deren Folgen dokumentiert: heftige, aggressive Szenen zwischen Blasphemie und Provokation. Andererseits porträtiert der Film mit großer Intensität den Zwiespalt ihrer Empfindungen und Gedanken. Ein wichtiges, herausforderndes, von bitteren Eindrücken geprägtes Zeugnis tiefer Ratlosigkeit in einem zerrissenen Land.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)