Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Emil, me mues halt rede mitenand!

Originaltitel: EMIL, ME MUES HALT REDE MITENAND!

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Schweiz
Produktionsjahr: 1941
Produktionsfirma: Gloriafilm
Länge: 93 Minuten

Darsteller: Emil Hegetschweiler (Emil Bürgi), Gertrud Maria Müller (Sophie Bürgi), Ditta Oesch (Elsi Bürgi), Arthur Leonhardt (Max Bürgi), Hermann Gallinger (RA Dr. Gasser), Walburga Gmür (Paula Meier)

Produzent: Günther Stapenhorst

Regie: Max Haufler

Drehbuch: Friedrich Raff, Max Haufler, Emil Hegetschweiler

Kamera: Harry Ringger

Musik: Paul Burkhard

Schnitt: Walter Kägi

Vorlage: Kurd E. Heyne

Inhalt

Drama über die Folgen von Kommunikationsproblemen zu Hause und am Arbeitsplatz. Ein kleiner Bürovorsteher mittleren Alters und seine Angehörigen sind von großen Umwälzungen im privaten wie beruflichen Bereich betroffen, als wegen einiger Mißverständnisse binnen kurzer Zeit sowohl Wohnungs- als auch Stellenwechsel anstehen. (Schweizerdeutsche Originalfassung)


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)