Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Die Befreiung Prags

Originaltitel: OSVOBOZENI PRAHY

Aus der Serie Hitler - Die Tage des Verrats: Sokolovo (1974), Die Befreiung Prags (1976)

Historienfilm, Monumentalfilm

Produktionsland: CSSR
Produktionsjahr: 1976
Produktionsfirma: Filmstudio Barrandov
Länge: 143 Minuten
Erstauffuehrung: 5.5.1978 Kino DDR

Darsteller: Vladimír Smeral (Bürgermeister Vacek), Sergej Poleshajew (Marschall Konew), Dmitri Franko (Generaloberst Rybalko), Frantisek Vicena, Josef Vetrovec, Alfred Struwe

Regie: Otakar Vávra

Drehbuch: Miloslav Fábera, Otakar Vávra

Kamera: Andrej Barla

Musik: Zdenek Liska

Inhalt

Die Schilderung der letzten Tage des Zweiten Weltkriegs mit besonderem Blick auf die Ereignisse des Prager Aufstandes im Mai 1945. Eine monumentale zeitgeschichtliche Rekonstruktion der letzten Kriegstage vom Angriff auf Berlin bis zur Befreiung Prags. (Der Film entstand als letzter Teil einer umfangreichen Geschichtstrilogie; vgl. Teil 1: Hitler - Tage des Verrats", Teil 2: "Sokolovo")"