Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Die aus der 12 B

Jugendfilm

Produktionsland: DDR
Produktionsjahr: 1961
Produktionsfirma: DEFA
Länge: 76 Minuten
Erstauffuehrung: 24.2.1962 Kino DDR/3.2.1963 DFF 1

Darsteller: Ernst-Georg Schwill (Dieter), Peter Reusse (Lothar), Justus Fritzsche (Reinhard), Günter Junghans (Jürgen), Ekkehard Bilz (Siegfried), Karla Runkehl (Fräulein Platzke), Angelica Domröse (Annegret), Albert Garbe (Dieters Vater, Herr Krause), Jochen Thomas (Heimleiter Wuckelt), Helga Piur (Klara), Monika Bergen (Margot)

Produzent: Willi Teichmann

Regie: Rudi Kurz

Drehbuch: Hedda Zinner, Rudi Kurz

Kamera: Eugen Klagemann

Musik: Wolfgang Hohensee

Schnitt: Friedel Welsandt

Vorlage: Hedda Zinner

Inhalt

In einer Schulklasse kommt es zum Streik gegen die Lehrerin. Eine schwierige Situation im darauf folgenden Ferienlager, bei der ein Schüler im Schneesturm verunglückt, gibt ihr die Möglichkeit zur Bewährung und schafft die Voraussetzungen für einen Gesinnungswandel der Schüler untereinander und ihr gegenüber. Ein Lehrfilm mit einem Loblied auf das Kollektiv, das gemeinsam mit den Pädagogen die neue sozialistische Schule schaffen wird.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)