Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Was vom Tage übrig blieb

Originaltitel: THE REMAINS OF THE DAY

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1993
Produktionsfirma: Columbia/Merchant Ivory
Länge: 134 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 10.3.1994/11.10.1994 Video/15.10.1995 premiere/9.10.2001 DVD
DVD-Anbieter: Columbia TriStar Home (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl., DS dt.)

Darsteller: Anthony Hopkins (Stevens), Emma Thompson (Miss Kenton), James Fox (Lord Darlington), Christopher Reeve (Lewis), Peter Vaughan (Father), Hugh Grant (Kardinal)

Produzent: Mike Nichols, John Calley, Ismail Merchant

Regie: James Ivory

Drehbuch: Ruth Prawer Jhabvala

Kamera: Tony Pierce-Roberts

Musik: Richard Robbins

Schnitt: Andrew Marcus

Vorlage: Kazuo Ishiguro

Inhalt

Die Geschichte eines englischen Butlers, der seinem aristokratischen Arbeitgeber bis zur totalen Unterdrückung aller persönlichen Gefühle dienstbar ist, wird zum Porträt einer Epoche, deren äußerer Glanz kurz vor Beginn des Zweiten Weltkrieges die Defizite der angelsächsischen Klassengesellschaft nicht mehr verdecken kann. Ein sensibler, von vorzüglichen Schauspielern profitierender Film, in dem intime Psychologie und sozialer Kommentar nahtlos ineinandergreifen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)