Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Der Boxer und die Lady

Originaltitel: THE PRIZEFIGHTER AND THE LADY

Boxerfilm, Gangsterfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1933
Produktionsfirma: MGM
Länge: 102 Minuten
Erstauffuehrung: 18.7.1988 NDR

Darsteller: Myrna Loy (Belle Morgan), Max Baer (Steve Morgan), Primo Carnera (Primo Carnera), Jack Dempsey (Jack Dempsey/Kampfrichter), Walter Huston (Professor" Bennett")

Produzent: Hunt Stromberg

Regie: W.S. van Dyke

Drehbuch: John Lee Mahin, John Meehan

Kamera: Lester White

Schnitt: Robert J. Kern

Vorlage: Frances Marion

Inhalt

Ein junger eleganter Boxer macht große Karriere, kommt aber durch die Beziehung zur ehemaligen Geliebten eines Gangsterbosses in Schwierigkeiten. Die Gangster engagieren einen gefürchteten Schwergewichts-Boxer als Gegner für ihn. Routiniert inszenierte, aber seltsam heterogene Mischung aus Gangster- und Boxfilm, der publikumswirksam reale Größen des damaligen Boxsports auftreten läßt. Bemerkenswert die von Myrna Loy verkörperte Rolle einer standfesten, selbstbewußten Frau. Der Film wurde 1934 in Berlin unter dem Titel Männer um eine Frau" gestartet und wegen der Mitwirkung des jüdischen Boxers Max Baer sofort verboten."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)