Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Volt

Produktionsland: Deutschland/Frankreich
Produktionsjahr: 2016
Produktionsfirma: Augenschein Filmprod./Les Films d'Antoine/SR/SWR
Länge: 81 Minuten
FSK: ab 16; f
Kinostart: ..02.02.2017

Darsteller: Benno Fürmann (Volt), Sascha Alexander Geršak (Torsun), Ayo (LaBlanche), Denis Moschitto (Adama), Anna Bederke (Bea), Kida Khodr Ramadan (Hassan-Zedah), Stipe Erceg (Drasko), Tony Harrisson Mpoudja (Hesham), Surho Sugaipov (Ulasch), André M. Hennicke (Polizeichef)

Produzent: Jonas Katzenstein, Maximilian Leo, Antoine Simkine

Regie: Tarek Ehlail

Drehbuch: Tarek Ehlail

Kamera: Mathias Prause

Musik: Alec Empire

Schnitt: Andrea Mertens

Inhalt

In naher Zukunft wurden an den Grenzen Deutschlands Transitzonen eingerichtet, halten brachiale Polizeikorps die geflüchteten Menschen auf Abstand. Als ein Beamter mutwillig einen afrikanischen Migranten tötet, gerät er in Gewissensnöte und beginnt, nach der Identität des Getöteten zu fahnden. Der formal hochambitionierte Thriller entfaltet ein ebenso schlüssiges wie provokatives Spiel mit visuellen und politischen Tabus, wobei er auf Ängste und Unsicherheiten zielt. Dagegen bleibt der Protagonist fremd, auch seine Liebesgeschichte mit der Schwester des Toten wirkt aufgesetzt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)