Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

George

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2012
Produktionsfirma: teamWorx Television & Film
Länge: 113 Minuten
Erstauffuehrung: 22.7.2013 arte

Darsteller: Götz George (Heinrich George), Muriel Baumeister (Berta Drews), Samuel Finzi (Oberleutnant Bibler), Martin Wuttke (Joseph Goebbels), Thomas Thieme (Paul Wegener), Leonie Benesch (Margot Hanke), Burghart Klaußner (Helmut Maurer), Hanns Zischler (Max Beckmann), Rolf Kanies (Ernst Stahl - Nachbaur), Thomas Kügel (Wilhelm Fraenger), Charlotte Albrecht (Prinzessin Natalie), Marco Ammer (Horst Caspar / Prinz v. Homburg), Marcel Batangtaris (Will Quadflieg)

Produzent: Nico Hofmann, Jochen Laube, Leif Alexis

Regie: Joachim Lang

Drehbuch: Joachim Lang, Kai Hafemeister

Kamera: Holly Fink, Frank Marten Pfeiffer

Musik: Gert Wilden

Inhalt

Der Schauspieler Heinrich George (1893-1946) zählt zur Spitze der deutschen Film- und Theaterriege. Doch die Manie, um jeden Preis spielen zu müssen, und dies einzig auf deutschem Boden tun zu können, ließen ihn in Zeiten der NS-Herrschaft einen Pakt mit Monstern eingehen. Von Goebbels protegiert und Hitler bewundert, spielte er in Propagandafilmen von "Jüd Süß" bis "Kolberg" und musste sich nach Ende des Zweiten Weltkriegs als Nazi-Kollaborateur verantworten. Das Dokudrama geht dem "Fall George" nach, zeigt in Spielhandlungen, Interviews und Originalaufnahmen den Werde- und Niedergang des Schauspielers. Die Hauptrolle übernimmt der Sohn des Porträtierten, der zudem als Zeitzeuge auftritt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)