Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Heute bin ich blond

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland/Belgien
Produktionsjahr: 2013
Produktionsfirma: Goldkind Film/Scope Pic./Degeto Film/Universum Film
Länge: 117 Minuten
FSK: ab 6; f
Kinostart: 28.03.2013
Kinoverleih: Universum

Darsteller: Lisa Tomaschewsky (Sophie), Karoline Teska (Annabel), David Rott (Rob), Peter Prager (Vater Wolfgang), Maike Bollow (Mutter Inge), Alice Dwyer (Schwester Saskia), Alexander Held (Arzt Dr. Leonard), Daniel Zillmann (Pfleger Bastian), Katrin Pollitt (Krankenschwester Pauke), Sebastian Bezzel (Dozent), Jasmin Gerat (Chantal)

Produzent: Andreas Bareiss, Sven Burgemeister, Bettina Reitz,

Regie: Marc Rothemund

Drehbuch: Katharina Eyssen

Kamera: Martin Langer

Musik: Johan Hoogewijs

Schnitt: Simon Gstöttmayr

Vorlage: Sophie van der Stap

Inhalt

Eine 21-Jährige steht vor dem Start ins Studentenleben, als ihr eine Krebserkrankung einen Strich durch die Rechnung macht. Mit Partys, einer neuen Liebe und wechselnden Perücken versucht sie, die Tortur von Chemotherapie und Bestrahlung abzumildern. Nüchtern und doch frech stimmt die Verfilmung des autobiografischen Romans von Sophie van der Stap in die Kampfansage ihrer jungen Figur gegen den Tod ein und distanziert sich dabei wohltuend von den melodramatischen Zwängen des Genres.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)