Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Vampirschwestern

Fantasyfilm, Kinderfilm

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2012
Produktionsfirma: Claussen+Wöbke+Putz/Deutsche Columbia Pic.
Länge: 97 Minuten
FSK: o.A.; f
Erstauffuehrung: 27.12.2012
Kinostart: 27.12.2012
Kinoverleih: Sony

Darsteller: Marta Martin (Silvania Tepes), Laura Roge (Dakaria Tepes), Christiane Paul (Elvira Tepes), Stipe Erceg (Mihai Tepes), Michael Kessler (Dirk Van Kombast), Richy Müller (Ali Bin Schick), Jamie Bick (Helene Steinbrück), Jonas Holdenrieder (Ludo Schwarzer), Jeremias Meyer (Jacob Barton), Maj Jablonski (Missy Master), Robin Kirsch (Killa K), Xaver Wegler (BH), Viola von der Burg (Frau Renneberg), Christian A. Koch (Hausmeister Reiser), Regine Vergeen (Oma Rose), Hans Peter Deppe (Opa Gustav)

Produzent: Uli Putz, Jakob Claussen

Regie: Wolfgang Groos

Drehbuch: Ursula Gruber

Kamera: Bernhard Jasper

Musik: Helmut Zerlett

Schnitt: Stefan Essl

Vorlage: Franziska Gehm

Inhalt

Zwei Mädchen, Zwillingsschwestern mit einem Mensch als Mutter und einem Vampir als Vater, ziehen in ein kleinbürgerliches deutsches Dorf um, wo sie sich mit den Vorurteilen und Ängsten ihrer Mitmenschen abplagen, an ihrer eigenen Identität zweifeln und durch einen Zauberspruch beinahe ihre Besonderheiten einbüßen. Vergnüglicher Fantasy-Kinderfilm, der die turbulente Handlung mit skurrilen Gags und Zaubertricks garniert und sie geschickt mit der Erkenntnis verbindet, dass Toleranz und wahre Freundschaft die Grundlagen für ein faires Miteinander, aber auch für eine starke, selbstbewusste Persönlichkeit sind.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)