Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Baron Münchhausen (2012)

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2012
Produktionsfirma: teamWorx/ARD Degetot/BR/SWR/HR/Beta
Länge: 180 Minuten
FSK: ab 6
Erstauffuehrung: 25., 26.12.2012 ARD (zwei Teile)/27.12.2012 DVD
DVD-Anbieter: Polyband (16:9, 1.78:1, DD2.0 dt.)

Darsteller: Jan Josef Liefers (Baron Münchhausen), Katja Riemann (Zarin Katharina), Tonio Arango (Grigorij), Jessica Schwarz (Constanze), Helen Ottmann (Frieda), Isabelle Ottmann (Frieda), Gennadi Vengerov (Vladimir), Lars Rudolph (Hermez), Tayfun Bademsoy (Sultan), Lino Bademsoy (Aydin)

Produzent: Ariane Krampe, Jochen Laube

Regie: Andreas Linke

Drehbuch: Marc O. Seng

Kamera: Stefan Unterberger

Schnitt: Gergana Voigt

Inhalt

"Lügenbaron" Münchhausen schwadroniert von seinen großen Zeiten. Als ein Zirkuskind ihn mit der Behauptung konfrontiert, es sei seine Tochter, macht er sich auf den Weg nach St. Petersburg, um die Mutter zu suchen. Auf der langen Reise, die bis zum Mond führt, dann zum Hof der Zarin und schließlich ins orientalische Reich seines Erzfeinds, des Sultans, erlebt er alles, was er zuvor erträumte. Komödiantischer (Fernseh-)Abenteuerfilm, der die Lügengeschichten moderat "überarbeitet" und ihnen eine fabulierfreudige neue Perspektive verleiht. Zwar nervt mitunter der Hauptdarsteller, der weniger eine eigene Münchhausen-Interpretation als eine aufdringliche Jack-Sparrow-Imitation bietet, doch nimmt die Geschichte in der zweiten Hälfte Rasanz auf und steigert sich zur sympathisch-prallen "Räuberpistole".


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)