Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Anleitung zum Unglücklichsein

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2012
Produktionsfirma: Desert Flower Filmprod./MTM West/Studio Babelsberg/Dor Film-West/BR/Degeto
Länge: 87 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 29.11.2012/20.12.2012 Schweiz
Kinostart: 29.11.2012
Kinoverleih: StudioCanal

Darsteller: Johanna Wokalek (Tiffany), Iris Berben (Tiffanys Mutter), Richy Müller (Hans Luboschinski), David Kross (Benno), Benjamin Sadler (Frank Henne), Itay Tiran (Thomas Paulson), Michael Gwisdek (Paul), (Rita), Margarita Broich (Luise), Rüdiger Vogler (Tiffanys Vater), Dogan Akgün (Roma), Luna Rösler (junge Tiffany), Vladimier Gorochov (Vincent), Michael Kranz (Moritz)

Produzent: Peter Herrmann, Christoph Fisser, Henning Molfenter, Charlie Woebcken, Franz Kraus, Antonio Exacoustos, Rodolphe Buet, Senta Menger, Bettina Reitz, Hans-Wolfgang Jurgan, Bettina Ricklefs, Hubert von Spreti

Regie: Sherry Hormann

Drehbuch: Sherry Hormann

Kamera: Wojciech Szepel

Schnitt: Clara Fabry

Vorlage: Paul Watzlawick

Inhalt

Eine junge Frau, die einen Feinkostladen führt, rechnet stets mit dem Schlimmsten. Mit ihrem vorauseilenden Pessimismus steht sie sich immer wieder selbst im Weg, nicht zuletzt, was das Liebesglück angeht. Mäßig unterhaltsame Komödie, die auf einem parodistisch die Glücksanleitungen gängiger Ratgeberliteratur verkehrenden Sachbuch beruht. Wenn die Hauptfigur in eine sich aus der Logik sich selbst erfüllender Prophezeiungen entwickelnde Reihe von Fettnäpfchen und Pannen stolpert, ergeben sich altbackene und brave Gags und Dialoge, aus denen sich keine tragfähige Liebesgeschichte ergibt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)