Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Agent Ranjid rettet die Welt

Komödie, Spionagefilm

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2012
Produktionsfirma: Westside Filmprod./Constantin Film/Mainstream Media
Länge: 81 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 18.10.2012
Kinostart: 18.10.2012
Kinoverleih: Constantin

Darsteller: Kaya Yanar (Agent Ranjid/Süleyman/Hakan), Birte Glang (Verena/Viagra van den Hupen), Rutger Hauer (Freek van Dyk), Gode Benedix (Reppe), (Süleyman), Tom Gerhardt, Heinrich Giskes, Ralph Herforth, Carolin Kebekus, Mark Keller

Produzent: Christian Becker

Regie: Michael Karen

Drehbuch: Kaya Yanar, Norman Cöster,

Kamera: Stephan Schuh

Musik: Egon Riedel, Siggi Müller

Schnitt: Charles Ladmiral

Inhalt

Ein schusseliger Inder, der in der Basis eines Geheimdienstes als Putzmann arbeitet, wird kurzerhand zum Agenten "befördert" und soll die Welt gegen einen größenwahnsinnigen Superschurken verteidigen. Die vom Fernseh-Comedian Kaya Yanar kreierte Figur des täppischen Inders Ranjid stolpert durch eine fadenscheinige Nummernrevue von Gags, die als blasse, infantile Parodie aufs Agentenfilm-Genre nie überzeugt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)