Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Beziehungsweisen

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2011
Produktionsfirma: Calle Overweg Filmprod.
Länge: 86 Minuten
FSK: -
Erstauffuehrung: 19.8.2012 3sat/11.10.2012
Kinostart: 11.10.2012
Kinoverleih: arsenal institut

Darsteller: Leopold Altenberg (Hermann), Abak Safaei-Rad (Dorothea), Axel Hartwig (Heiko), Anja Haverland (Amelie), Gerhold Selle (Siegfried), Franziska Kleinert (Eva), Marion Braun (Therapeutin), Heidemarie Zunken-Kreplien (Therapeutin), Joachim Maier (Therapeut)

Produzent: Calle Overweg

Regie: Calle Overweg

Drehbuch: Calle Overweg

Kamera: Susanna Salonen

Musik: Stefan Lienenkämper

Schnitt: Calle Overweg

Inhalt

"Gespielte" Dokumentation über drei Paare in der Therapie. Der Regisseur improvisiert mit authentischen Therapeuten sowie mit Schauspielern, die Paare spielen, die Behandlung von Beziehungsproblemen, die über den Einzelfall hinaus grundsätzliche Schwierigkeiten des Zusammenseins als Paar präsentieren. Dabei geht es um das "Verhandeln von Liebe", um Umgangsweisen und Lebensformen entfremdeter Partner mittels der vom Therapeuten moderierten Kommunikation. Ein kluger Film, der trotz distanzierender Erzählstrategien fesselt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)