Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Soldaten der Freiheit

Originaltitel: SOLDATY SWOBODY

Kriegsfilm, Monumentalfilm

Produktionsland: UdSSR/Bulgarien/Ungarn/DDR/Polen/CSSR
Produktionsjahr: 1977
Produktionsfirma: Mosfilm/Spielfilmstudio Sofia/Mafilm/DEFA/PRF Zespoly Filmowa"/Filmstudio Bucuresti/Filmstudio Barrandov"
Länge: 408 Minuten
Erstauffuehrung: 4.11.1977/17.2.1978 Kino DDR/9.,16.2.1978 DFF 2

Darsteller: Stefan Gezow (Georgi Dimitroff), B. Pasterek (Klement Gottwald), Horst Preusker (Wilhelm Pieck), Ljubomir Kabaktschijew (Palmiro Togliatti), Boris Below (Maurice Thorez), Jakow Tripolski (Stalin)

Regie: Juri Oserow

Drehbuch: Juri Oserow, Oskar Kurganow

Kamera: Igor Slabnewitsch

Musik: Juri Lewitin

Inhalt

Als monumentales Filmepos angelegte Chronik, die entscheidende Phasen und Prozesse des Befreiungskampfes der Völker Ost- und Südeuropas in Zweiten Weltkrieg nachzeichnet. Die beiden Teile umfassen die Jahre 1943/44, die Kriegswende und die Entscheidungsschlachten an der sowjetisch-deutschen Front.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)