Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Das Ende einer Nacht

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2011
Produktionsfirma: Network Movie (für ZDF)
Länge: 90 Minuten
Erstauffuehrung: 26.3.2012 ZDF

Darsteller: Barbara Auer (Katarina Weiss), Ina Weisse (Eva Hartmann), Jörg Hartmann (Werner Lamberg), Matthias Brandt (André Weiss), Christoph M. Ohrt (Georg Sänger), (Sandra Lamberg), Alexander Hörbe (Oliver Baum), Johann Adam Oest (Anwalt Käsinger), Bernhard Schütz (Polizeikomissar Benning), Tobias Oertel (Robert Koch), Melika Foroutan

Produzent: Wolfgang Cimera

Regie: Matti Geschonneck

Drehbuch: Magnus Vattrodt

Kamera: Judith Kaufmann

Musik: Florian Tessloff

Inhalt

Eine Richterin hat über den Fall eines Unternehmers zu entscheiden, der seine Frau geschlagen und vergewaltigt haben soll. Dabei kommt es im Gerichtssaal zur Konfrontation mit der ebenso brillanten wie skrupellosen Anwältin des Angeklagten, die zunächst eine Haftverschonung für ihren Mandanten erwirkt. Im weiteren Verlauf spitzt sich das "Duell" zwischen den beiden Frauen zu. Spannendes, gut gespieltes (Fernseh-)Gerichtsdrama, bei dem die Rekonstruktion des Tathergangs allein durch die Präsentation der jeweiligen Statements erfolgt. Schwach sind die mitunter plakativen Dialoge.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)