Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Tribute von Panem - The Hunger Games

Originaltitel: THE HUNGER GAMES

Abenteuerfilm, Fantasyfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2012
Produktionsfirma: Lionsgate/Color Force/Larger Than Life Prod./Ludas Prod.
Länge: 142 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 22.3.2012
Kinostart: 22.03.2012
Kinoverleih: StudioCanal

Darsteller: Jennifer Lawrence (Katniss Everdeen), Josh Hutcherson (Peeta Mellark), Liam Hemsworth (Gale Hawthorne), Woody Harrelson (Haymitch Abernathy), Elizabeth Banks (Effie Trinket), Lenny Kravitz (Cinna), Stanley Tucci (Caesar Flickerman), Donald Sutherland (Präsident Snow), Wes Bentley (Seneca Crane), Toby Jones (Claudius Templesmith), Paula Malcolmson (Mrs. Everdeen), Willow Shields (Primrose Everdeen), Amandla Stenberg (Rue), Alexander Ludwig (Cato), Isabelle Fuhrman (Clove)

Produzent: Nina Jacobson, Jon Kilik, Aldric La'auli Porter, Bryan Unkeless

Regie: Gary Ross

Drehbuch: Gary Ross, Suzanne Collins, Billy Ray

Kamera: Tom Stern

Musik: T-Bone Burnett, James Newton Howard

Schnitt: Stephen Mirrione, Juliette Welfing

Vorlage: Suzanne Collins

Inhalt

In der Zukunft hat ein diktatorisches Regime die einstigen USA in zwölf Distrikte aufgeteilt, die einmal im Jahr zwei Jugendliche in die Hauptstadt entsenden müssen, wo sie in einem martialischen Wettstreit auf Leben und Tod anzutreten haben. Eine 16-Jährige setzt sich in den medial ebenso spektakulär wie spekulativ aufbereiteten "Hungerspielen" mit Mut und Integrität gegen das mitleidlose Regime durch. Spannender Abenteuerfilm als erster Teil einer Trilogie, der die komplexe Substanz des düsteren Fantasy-Stoffs aber eher zögerlich aufgreift. Den Ängsten und Schmerzen der jugendlichen Protagonisten, vor allem ihrer Sehnsucht nach Zuneigung, Liebe und Gerechtigkeit kommt er nur bedingt nahe; auch der kritische Umgang mit (Ab-)Bildern und der Manipulation von Bilderwelten wird kaum vertieft.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)