Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Mann, der alles kann

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2011
Produktionsfirma: Polyphon Film- und Fernsehges. (für ARD Degeto/NDR)
Länge: 88 Minuten
Erstauffuehrung: 26.1.2012 ARD

Darsteller: Peter Heinrich Brix (Robert Hellkamp), Anica Dobra (Rita Meier), Julia Schäfle (Jule Meier), Philipp Danne (Tim Gronwold), Ralph Herforth (Horst Hoff), Lars Rudolph (Ludger Behnken), Anna Böttcher (Frau Matuschatt), Aleksandar Jovanovic (Sven), Gerd Baltus (Friedrich Lahnstein), Philipp Baltus (Philipp Lahnstein), Amy Shub (Johanna Lahnstein), Maya Haddad (Rebecca), Oscar Ortega Sánchez (Friseur Olli), Michael Schönborn (Verleger Brömmer)

Produzent: Hubertus Meyer-Burckhardt, Stefan Kruppa, Diana Schulte-Kellinghaus

Regie: Annette Ernst

Drehbuch: Norbert Eberlein

Kamera: Jochen Stäblein

Musik: Thomas Mehlhorn

Schnitt: Martina Matuschewski

Inhalt

Ein LKA-Beamter mit Tatort-Phobie und Träumen von einer Profiler-Karriere begegnet einer schüchternen Friseurin, die ihrerseits von einer Existenz als Schriftstellerin träumt. Die beiden verlieben sich auf der Stelle ineinander, und als die Tochter der Friseurin in einen Kriminalfall verwickelt wird, bietet sich dem Polizisten die Chance, endlich über sich hinauszuwachsen. Harmlos-sympathische (Fernseh-)Krimikomödie, die vor allem vom Charme der beiden Hauptfiguren lebt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)