Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Der letzte Angestellte

Horrorfilm

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2011
Produktionsfirma: Hofmann & Voges Ent./ZDF (Das kleine Fernsehspiel)
Länge: 88 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 27.10.2011/19.4.2013 arte
Kinostart: 27.10.2011
Kinoverleih: Zorro

Darsteller: Christian Berkel (David Böttcher), Bibiana Beglau (Frau Blochs), Leo Conzen (Simon Böttcher), Jule Ronstedt (Irina), Elisabeth Krojer (Lara), Heinz Braun (Filialleiter), Julia Eder (Erzieherin), Gundi Ellert (Greta), Paul Faßnacht (Dr. Manz), Johannes Herrschmann (Dr. Goetz), Helmfried von Lüttichau (Norbert Otto)

Produzent: Alban Rehnitz, Philip Voges

Regie: Alexander Adolph

Drehbuch: Alexander Adolph

Kamera: Jutta Pohlmann

Musik: Dieter Schleip

Schnitt: Christel Suckow

Inhalt

Ein arbeitsloser Anwalt ergattert einen Job als Insolvenzverwalter, der ihn seelisch stark belastet. Noch schlimmer wird es, als eine entlassene Mitarbeiterin immer unheimlichere Züge offenbart, sich als Untote entpuppt und blutige Ereignisse ihren Lauf nehmen. Vor dem Hintergrund einer krisengebeutelten Arbeitswelt vermag der Film im Rahmen der Horror-Konventionen keine eigenständigen Akzente zu setzen; spannungsarm laviert er sich durch eine Genregeschichte, der auf halber Strecke der erzählerische Atem ausgeht.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)