Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Womb

Originaltitel: WOMB

Drama, Science-Fiction-Film

Produktionsland: Deutschland/Ungarn/Frankreich
Produktionsjahr: 2010
Produktionsfirma: Razor Film/Inforg Stúdió/A.S.A.P. Films/Boje Buck Prod./ARTE France Cinéma/ZDF-ARTE
Länge: 111 Minuten
FSK: ab 16
Erstauffuehrung: 7.4.2011
Kinostart: 07.04.2011
Kinoverleih: Camino

Darsteller: Eva Green (Rebecca), Matt Smith (Thomas), Lesley Manville (Judith), Peter Wight (Ralph), Tristan Christopher (Thomas mit 10), Ruby O. Fee (Rebecca mit 9), István Lénárt (Henry), Hannah Murphy (Monica)

Produzent: Gerhard Meixner, Roman Paul, András Muhi, Cédomir Kolar, Marc Baschet

Regie: Benedek Fliegauf

Drehbuch: Benedek Fliegauf

Kamera: Péter Szatmári

Musik: Max Richter

Schnitt: Xavier Box, Patricia Rommel

Inhalt

Eine Frau verliert die bis in die Kindheit zurückreichende Liebe ihres Lebens durch einen Autounfall. Sie weigert sich, die Trennung zu akzeptieren, lässt den Toten klonen und trägt das daraus entstandene Kind als Mutter aus. Mit eindrucksvollen Bildern von melancholischen Küstenlandschaften und einer hervorragenden Hauptdarstellerin gelingt ein atmosphärisch eindrucksvolles Drama, das sich aber zunehmend verzettelt und philosophisch wie emotional allzu vage bleibt, um eine interessante Perspektive auf den Umgang mit (gen-)technischen Möglichkeiten und ihre Folgen zu entwerfen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)