Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Beschissenheit der Dinge

Originaltitel: DE HELAASHEID DER DINGEN

Tragikomödie

Produktionsland: Belgien
Produktionsjahr: 2009
Produktionsfirma: Favourite Films/IDTV Film
Länge: 108 Minuten
FSK: ab 12; f
Kinostart: 20.05.2010
Kinoverleih: Camino

Darsteller: Kenneth Vanbaden (Gunther mit 13), Valentijn Dhaenens (Gunther, erwachsen), Koen De Graeve (Marcel Celle" Strobbe"), Wouter Hendrickx (Lowie Petrol" Strobbe"), Johan Heldenbergh (Pieter Beefcake" Strobbe"), Bert Haelvoet (Koen Strobbe), Gilda De Bal (Großmutter Meetje Strobbe), Natali Broods (Tante Rosi)

Produzent: Dirk Impens

Regie: Felix Van Groeningen

Drehbuch: Felix Van Groeningen, Christophe Dirickx

Kamera: Ruben Impens

Musik: Jef Neve

Schnitt: Nico Leunen

Vorlage: Dimitri Verhulst

Inhalt

Ein misanthropischer, von Weltekel geschüttelter Schriftsteller erinnert sich an seine Kindheit in einer von Alkoholismus und Vulgarität gekennzeichneten Familie. Was sich als schwarzhumorige Tragikomödie aus der belgischen Unterschicht geriert, entpuppt sich als pubertäres Schwelgen im Tabubruch, das die sozialen Untiefen für entwürdigende Gags einer voyeuristischen Freak-Show missbraucht.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)