Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Pepperminta

Originaltitel: PEPPERMINTA

Komödie

Produktionsland: Schweiz/Österreich
Produktionsjahr: 2008
Produktionsfirma: Coop 99/hugofilm
Länge: 80 Minuten
Erstauffuehrung: 10.9.2009 Schweiz

Darsteller: Ewelina Guzik (Pepperminta), Sven Pippig (Werwen), Sabine Timoteo (Edna), Elisabeth Orth (Leopoldine), Dirk Sikorski (Wachtmeister Gruber), Marisa Growaldt

Produzent: Christian Davi, , Antonin Svoboda

Regie: Pipilotti Rist

Drehbuch: Chris Niemeyer, Pipilotti Rist

Kamera: Pierre Mennel

Musik: Andreas Guggisberg, Roland Widmer

Schnitt: Gion-Reto Killias

Inhalt

Der erste Spielfilm der Schweizer Videokünstlerin Pipilotti Rist ist eine experimentell-naive Farborgie. Die kleine Titelheldin lebt in einer bunten Fantasiewelt, erfährt aber bald den Zwang zur Konformität. Als Erwachsene will sie ihre Angst überwinden und sucht Gleichgesinnte, mit denen sie gegen die verknöcherten Rituale der bürgerlichen Gesellschaft aufbegehrt. Gemeinsam bemalen sie Menschen und Gebäude, wobei sich die Hauptthemen von Rists Schaffen, Gender, Sexualität und Körper, in vielen Motiven und Wendungen spiegeln. Eine visuell grandios inszenierte Komödie mit psychedelischen Anklängen und vielen Seitenhieben gegen das Establishment.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)