Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Schrei der Eule (2008)

Originaltitel: CRY OF THE OWL

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Großbritannien/Deutschland/Frankreich/Kanada
Produktionsjahr: 2008
Produktionsfirma: BBC/MACT/Myriad/Sienna/Studio Hamburg
Länge: 96 Minuten
FSK: ab 12
Erstauffuehrung: 18.6.2009 DVD & BD/22.1.2011 ARD
DVD-Anbieter: Ascot/Elite (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Paddy Considine (Robert Forrester), Julia Stiles (Jenny Thieroff), Caroline Dhavernas (Nickie Grace), Gord Rand (Jack Neilson), James Gilbert (Greg Wyncoop), Arnold Pinnock (Detective Anderson), R.D. Reid (Mr. Kolbe)

Produzent: Antoine de Clermont-Tonnerre, Malte Grunert, Jennifer Kawaja, Julia Sereny, Sytze van der Laan

Regie: Jamie Thraves

Drehbuch: Jamie Thraves

Kamera: Luc Montpellier

Musik: Jeff Danna

Schnitt: David Charap

Vorlage: Patricia Highsmith

Inhalt

Auf einem Roman von Patricia Highsmith basierender Film über einen labilen Mann, der obsessiv eine junge Frau ausspäht, bis er eines Tages ihre Bekanntschaft macht. Die sich anbahnende Beziehung verwickelt den Mann in ein sinistres Netz aus Sehnsüchten, Abhängigkeiten, seelischen Verletzungen und Abgründen. Stimmungsvoller Psychothriller mit guten Darstellern, dessen latente Spannung sich aus der Doppelbödigkeit seiner Figuren speist.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)