Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Die Gräfin

Originaltitel: THE COUNTESS

Produktionsland: Frankreich/Deutschland
Produktionsjahr: 2009
Produktionsfirma: X Filme International/Celluloid Dreams
Länge: 100 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 25.6.2009/4.12.2009 DVD
DVD-Anbieter: X Verleih/Warner (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Julie Delpy (Erzebet Bathory), William Hurt (György Thurzo), Daniel Brühl (Istvan Thurzo), Anamaria Marinca (Anna Darvulia), Andy Gätjen (Miklos), Sebastian Blomberg (Dominic Vizakna), Charly Hübner (Ferenc Nadasky), Adriana Altaras (Klara), Anna Maria Mühe (Bertha), Frederick Lau (Janos), Maria Simon (Helena), Katrin Pollitt (Dorothea), André Hennicke (Andreas Berthoni), Nikolai Kinski (Lehrer)

Produzent: Andro Steinborn, Julie Delpy, Matthew E. Chausse, Christopher Tuffin, Hengameh Panahi

Regie: Julie Delpy

Drehbuch: Julie Delpy

Kamera: Martin Ruhe

Musik: Julie Delpy

Schnitt: Andrew Bird

Inhalt

Eine reiche Gräfin verfällt in tiefe Depression, weil sie glaubt, dass sie ein hübscher Jüngling aufgrund ihres Alters verlassen habe. Dann aber kommt sie auf den Idee, dass ihr das Blut von Jungfrauen jugendliche Schönheit garantiert. Eine nach wahren Begebenheiten im 16. Jahrhundert ausgestaltete Tragödie, die den der Geschichte innewohnenden Horror in archaische Bilder taucht. In der Hauptrolle überzeugend, krankt der beachtliche Film an den nur wenig glaubwürdig agierenden Nebendarstellern.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)