Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Shortcut to Happiness

Originaltitel: THE DEVIL AND DANIEL WEBSTER

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2004
Produktionsfirma: Cutting Edge/El Dorado/Emmett-Furla/Miracle
Länge: 102 Minuten
FSK: ab 6
Erstauffuehrung: 7.5.2009 DVD
DVD-Anbieter: Sony (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Alec Baldwin (Jabez Stone), Anthony Hopkins (Daniel Webster), Jennifer Love Hewitt (Teufelin), Ken Murton (Daniels Agent), Frank Sivero (Luigi), Dan Aykroyd (Julius Jenson), Kim Cattrall (Constance Hurry), John Savage (Johnny)

Produzent: Alec Baldwin, Jonathan Cornick, Carol Gillson, David Glasser, Adam Stone, Michael Z. Gordon

Regie: Alec Baldwin

Drehbuch: Pete Dexter, Bill Condon, Nancy Cassaro

Kamera: Adam Holender

Musik: Christopher Young

Schnitt: John Carter, Mark Winitsky, Jeff Wood

Vorlage: Archibald Macleish

Inhalt

Ein erfolgloser Schriftsteller, der von seinem besten Freund übervorteilt wird, überschreibt seine Seele dem Teufel, um endlich auf der Sonnenseite des Lebens zu stehen. Dieser nimmt das Angebot in Form einer verführerischen Frau dankend an. Remake des Hollywood-Klassikers Der Teufel und Daniel Webster" ("The Devil and Daniel Webster", 1941) von William Dieterle, dessen Herstellung von erheblichen Querelen begleitet wurde. Regisseur und Hauptdarsteller Alec Baldwin wählte das Pseudonym Harry Kirkpatrick."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)