Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Die letzte Mätresse

Originaltitel: UNE VIEILLE MAITRESSE

Produktionsland: Frankreich/Italien
Produktionsjahr: 2007
Produktionsfirma: Flach Film/CB/France 3 Cinéma/Buskin
Länge: 110 Minuten
Erstauffuehrung: 20.1.2009 3sat

Darsteller: Asia Argento (Vellini), Fu'ad Ait Aattou (Ryno de Marigny), Roxane Mesquida (Hermangarde), Claude Sarraute (Marquis de Flers), Yolande Moreau (Baronin d'Artelles), Michael Lonsdale (de Prony), Anne Parillaud (Mme de Solcy)

Produzent: Jean-François Lepetit

Regie: Catherine Breillat

Drehbuch: Catherine Breillat

Kamera: Giorgos Arvanitis

Schnitt: Pascale Chavance

Vorlage: Jules-Amédée Barbey d'Aurevilly

Inhalt

Paris, 1835: Am Vorabend seiner Hochzeit, die ihm Zugang zu den besten Kreisen verschaffen soll, wird ein Lebemann, der seit zehn Jahren ein Verhältnis mit einer Kurtisane unterhält, von der Großmutter seiner Braut zum Gespräch gebeten. Mehr oder weniger freiwillig erzählt er die Geschichte seiner durchaus von obsessiven Zügen geprägten Liaison. Der nach einem autobiografischen Roman von Jules Barbey d'Aurevilly inszenierte Film lotet Abgründe von Leidenschaft und Sehnsucht aus und beschreibt die Beziehung zweier Menschen, die bis an die Grenzen ihrer Existenz gehen. Der sehr freimütige Film, wird von zwei großartigen Hauptdarstellern getragen und fügt sich nahtlos ins bisherige Werk seiner Regisseurin ein.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)