Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Tischlein deck dich (2008)

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2008
Produktionsfirma: Askania
Länge: 57 Minuten
FSK: o.A.
Erstauffuehrung: 13.11.2008 DVD/20.12.2008 ARD
DVD-Anbieter: KNM (FF, DD2.0 dt.)

Darsteller: Remo Schulze (Max), Linn Sara Reusse (Lotte), Franz Xaver Brückner (Emil), Christian Polito (Jockel), Helmut Zierl (Vater Klopstock), Karin Thaler (Lottes Mutter), Winfried Glatzeder (Schneider), Ursula Karusseit (Schneidersfrau), Ingo Naujoks (Räuber)

Regie: Ulrich König

Drehbuch: David Ungureit

Kamera: Ludwig Franz

Musik: Andreas Weidinger,

Vorlage: Gebrüder Grimm

Inhalt

Nachdem er in der Ferne das Schneiderhandwerk erlernt hat, macht sich ein aufrechter junger Mann, beschenkt mit dem Knüppel aus dem Sack", auf den Heimweg und trifft seine beiden älteren Brüder, die in der Fremde Lehren als Müller und Tischler machten und ebenfalls beschenkt wurden. Als sie von einem habgierigen Wirtsleute-Paar bestohlen werden, kommt der magisch Knüppel zum Einsatz. Unterhaltsame (Fernseh-)Neuverfilmung des Volksmärchens der Gebrüder Grimm mit schönen Bildern und muntere Darstellern. Die Fabel vom jungen Menschen, der seine Fähigkeiten entwickelt und seine Gaben nutzt, wird zum vergnüglichen Spiel mit den Elementen der Vorlage."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)