Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Crazy Eights

Originaltitel: CRAZY EIGHTS

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2006
Produktionsfirma: IKM/Ikoya
Länge: 77 Minuten
FSK: ab 18
Erstauffuehrung: 4.11.2008 DVD
DVD-Anbieter: Ascot/Elite/Atomik (16:9, 2..35:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Dina Meyer (Jennifer Jones), George Newbern (Pater Lyle Dey), Traci Lords (Gina Conte), Dan DeLuca (Wayne Morrison), Frank Whaley (Brent Sykes), Gabrielle Anwar (Beth Patterson), Stephen Szibler (Dr. Pike)

Produzent: Dan DeLuca, James K. Jones, John Kaila

Regie: James K. Jones

Drehbuch: Dan DeLuca, James K. Jones, Kwon Ji-un

Kamera: Stephen M. Lyons

Musik: Olivier Glissant, Chuck Hammer, Nick Nolan

Schnitt: James K. Jones, Kwon Ji-un

Inhalt

Sechs Freunde, die in einem Waisenhaus aufwuchsen, treffen sich nach 20 Jahren auf dem Gelände des mittlerweile verfallenen Gebäudes wieder. Sie stolpern über die Leiche eines Mädchens, und einer der ihren, der vor kurzem das Zeitliche segnete, scheint alle Fäden in den Händen zu halten. Sie können den Treffpunkt nicht verlassen und sind einer scheinbar jenseitigen Rache ausgeliefert. Missratener Horrorfilm ohne inszenatorisches Geschick.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)