Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Anaconda: Offspring

Originaltitel: ANACONDA III, Verweistitel: Anaconda 3: Offspring

Produktionsland: USA/Rumänien
Produktionsjahr: 2008
Produktionsfirma: Castel Film/Hollywood Media Bridge
Länge: 87 Minuten
FSK: ab 18
Erstauffuehrung: 23.10.2008 DVD/19.11.2011 SAT 1
DVD-Anbieter: Sony (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Crystal Allen (Amanda), David Hasselhoff (Hammett), John Rhys-Davies (Murdoch), Patrick Regis (Nick), Anthony Green (Captain Grozny), Serban Celea (Prof. Kane)

Produzent: Alison Semenza, Vlad Paunescu, Bryan S. Sexton

Regie: Don E. Fauntleroy

Drehbuch: Nicholas Davidoff, David C. Olson

Kamera: Don E. Fauntleroy

Musik: Peter Meisner

Schnitt: Scott Conrad

Inhalt

Eine Gruppe aus Wissenschaftlern und Abenteurern verfrachtet eine Anakonda vom brasilianischen Urwald in die amerikanische Heimat, um aus ihren Zellen ein Frischzellendestillat zu gewinnen. Die Riesenschlange bricht aus und richtet Unheil unter der ahnungslosen Bevölkerung an. Ein nicht unbescholtener Großwildjäger soll dem Tier zu Leibe rücken. Lächerlicher Tierhorrorfilm mit armseligen Effekten, aus Kostengründen teilweise im rumänischen Tropendschungel" realisiert."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)