Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Morgen räum ich auf

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2007
Produktionsfirma: Kordes & Kordes (für BR)
Länge: 90 Minuten
Erstauffuehrung: 20.08.2008 ARD

Darsteller: Esther Zimmering (Ellen Becker), Gina Holzapfel (Nina Becker (1)), Sandy Holzapfel (Nina Becker (2)), Thomas Limpinsel (Bernd Becker), David Zimmering (Andreas), Susanne Lothar (Inge Krusch)

Produzent: Alexandra Kordes, Meike Kordes

Regie: Martina Elbert

Drehbuch: Martina Elbert

Kamera: Bella Halben, Leah Striker

Musik: Andreas Schäfer, Biber Gullatz, Moritz Freise

Schnitt: Brigitta Tauchner

Inhalt

Als ihr Mann sie betrügt, zieht eine Frau mit ihrer zwölfjährigen Tochter in eine kleinere Wohnung, wobei sie immer mehr den Überblick verliert und die Wohnung zumüllen lässt. Die Tochter ist überfordert, bekommt Probleme in der Schule und entwickelt sich zur Schulschwänzerin. Erst als Polizei und Ordnungsamt eingreifen, wird der Mutter bewusst, wie sehr die Dinge falsch laufen. (Fernseh-)Drama um eine seelische Krise, die sich im Anhäufen von Dingen äußert, von denen man sich scheinbar nicht trennen kann. Der Film beschreibt engagiert das Problem der Messies", die unter Ordnungsproblemen und Aufräumdefiziten leiden, bleibt aber trotz guter Darsteller unter dem Firnis allgegenwärtigen Verständnisses hinter seinem Anspruch zurück."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)