Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Der unsterbliche Lump

Literaturverfilmung, Melodram

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1953
Produktionsfirma: Carlton
Länge: 105 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 25.12.1953

Darsteller: Karlheinz Böhm (Johannes Ritter/Petroni), Ingrid Stenn (Luisel Freytag), Heliane Bei (Anna), Hans Olden (Ederle), Paul Esser (Florian), Elise Aulinger (Frau Bürgermeister)

Produzent: Otto Lehmann

Drehbuch: Curt J. Braun

Kamera: Ernst W. Kalinke

Musik: Edmund Eysler, Bert Grund

Schnitt: Arthur Maria Rabenalt, Lilian Seng

Vorlage: Felix Dörmann, Edmund Eysler

Inhalt

Ein zum Opernkomponisten aufgestiegener Dorfschullehrer im Österreich vor dem Ersten Weltkrieg vertut sein Talent und wird aus Kummer über die verlorene Geliebte zum Vagabunden. Seichtes Melodram ohne inszenatorisch Bemerkenswertes, das eine Fülle von gefühlsbetonten Ungereimtheiten abseits der Wirklichkeit bietet. (Der Stoff wurde bereits 1930 unter demselben Titel von Gustav Ucicky mit Gustav Fröhlich und Liane Haid adaptiert).


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)