Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Fleisch ist mein Gemüse

Komödie

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2008
Produktionsfirma: NDF Neue Deutsche Filmgesellschaft/Riggers Holding/NDR
Länge: 101 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 17.4.2008/6.11.2008 DVD/1.6.2012 ARD
DVD-Anbieter: Universal (16:9, 1.85:1, DD5.1 dt.)

Darsteller: Maxim Mehmet (Heinz Strunk), Andreas Schmidt (Gurki), Oliver Bröcker (Norbert), Jona Mues (Jens), Martin Brauer (Torsten), Susanne Lothar (Mutter), Anna Fischer (Jette), Livia S. Reinhard (Nachbarin Rosi), Susanne Bormann (Anja), Heinz Strunk, Rocko Schamoni (Schützenkönig)

Produzent: Susanne Freyer, Simon Riggers

Regie: Helmut Christian Görlitz

Drehbuch: Helmut Christian Görlitz

Kamera: Andreas Höfer

Schnitt: Klaus Dudenhöfer

Vorlage: Heinz Strunk

Inhalt

Autobiografischer Film über die Jugenderinnerungen des Entertainers Heinz Strunk (eigentlich: Matthias Halfpape), der von seiner Zeit als Saxofonist bei einer norddeutschen Unterhaltungskapelle erzählt, die auf Provinzfesten aufspielt. Eine Ansammlung mehr oder minder komischer Anekdoten, die sich jenseits von Strunks Starpersona" nie zu einem eigenständigen filmischen Werk verdichten. Damit ist der Film allenfalls für Anhänger des Entertainers interessant."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)