Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Blendende Weihnachten

Originaltitel: DECK THE HALLS

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2006
Produktionsfirma: All Lit Up/New Regency/Regency Enterprises/Twentieth Century-Fox
Länge: 89 Minuten
FSK: o.A.
Erstauffuehrung: 9.10.2007 DVD/15.12.2009 SF 2/DRS
DVD-Anbieter: Kinowelt (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Danny DeVito (Buddy Hall), Matthew Broderick (Steve Finch), Kristin Davis (Kelly Finch), Kristin Chenoweth (Tia Hall), Dylan Blue (Carter Finch), Sabrina Aldridge (Ashely Hall), Kelly Aldridge (Emily Hall)

Produzent: Michael Costigan

Regie: John Whitesell

Drehbuch: Matt Corman, Chris Ord, Don Rhymer

Kamera: Mark Irwin

Musik: George S. Clinton

Schnitt: Paul Hirsch

Inhalt

Zwei biedere Familienväter liefern sich in der Vorweihnachtszeit in einer Kleinstadt in Massachusetts einen immer erbitterter werdenden Kleinkrieg um die beste Art, Weihnachten zu feiern. Während der bisherige Platzhirsch an seinem traditionellen Konzept festhält, verfällt der Nachbar auf die Idee, sein Haus derart zu illuminieren, dass selbst der Weihnachtsmann am Nordpol seinen Tribut zollen muss. Wenig stimmungsvoller Weihnachtsfilm mit einer allzu vertrauten Geschichte, in der das komische Potenzial der Gags nur selten zündet.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)