Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

A Few Days in September

Originaltitel: QUELQUES JOURS EN SEPTEMBRE

Produktionsland: Frankreich/Italien/Portugal
Produktionsjahr: 2006
Produktionsfirma: Gémini/Canal +/Les Films du Rat/France 2 Cinéma/Priduction Group
Länge: 112 Minuten
FSK: ab 16
Erstauffuehrung: 6.9.2007 DVD
DVD-Anbieter: M.I.B. (1.78:1, DD2.0 frz., DD5.1 dt.)

Darsteller: Juliette Binoche (Irène Montano), John Turturro (William Pound), Nick Nolte (Elliott), Sara Forestier (Orlando), Tom Riley (David)

Produzent: Paulo Branco

Regie: Santiago Amigorena

Drehbuch: Santiago Amigorena

Kamera: Christophe Beaucarne

Musik: Laurent Martin

Schnitt: Sarah Turoche

Inhalt

Ein vor Jahren untergetauchter Geheimagent meldet sich Anfang September 2001 bei seiner ehemaligen Geliebten, die seine Tochter unter ihre Fittiche genommen hat, und arrangiert ein Familientreffen in Paris. Sein Sohn soll auch mit von der Partie sein. Die grundverschiedenen Geschwister werden von der Situation überrumpelt, doch die Situation spitzt sich weiter zu, als ein Killer die Familie auslöschen will. Der verhalten inszenierte Thriller entwickelt seine Personen glaubhaft und entspinnt ein humorvoll angelegtes Katz-und-Maus-Spiel, das als intellektuellen Running Gag" zahlreiche literarische Verweise bietet. Allzu bemüht ist der Versuch, Verbindungen zu den Attentaten vom 11. September herzustellen."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)