Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Die letzte Legion

Originaltitel: THE LAST LEGION

Produktionsland: USA/Großbritannien/Frankreich
Produktionsjahr: 2007
Produktionsfirma: Ingenious Film Partners/Quinta Comm./Zephyr Films/Dino De Laurentiis Co.
Länge: 102 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 30.8.2007/4.1.2008 DVD
DVD-Anbieter: Tobis/Universum (1:2,35/16:9/Deutsch DD 5.1/Engl.)

Darsteller: Colin Firth (Aurelius), Ben Kingsley (Ambrosinus), Aishwarya Rai (Mira), Peter Mullan (Odoaker), Kevin McKidd (Wulfila), John Hannah (Nestor), Thomas Sangster (Romulus), Iain Glen (Orestes), Rupert Friend (Demetrius)

Produzent: Tarak Ben Ammar, Dino De Laurentiis, Martha De Laurentiis, Raffaella De Laurentiis, Chris Curling, Lorenzo De Maio, Phil Robertson

Regie: Doug Lefler

Drehbuch: Jez Butterworth, Tom Butterworth

Kamera: Marco Pontecorvo

Musik: Patrick Doyle

Schnitt: Simon Cozens

Inhalt

Der zwölfjährige Kaiser Augustus Romulus, von gotischen Barbaren in die Verbannung geschickt, gelangt in den Besitz eines mythischen Schwertes und bricht nach Britannien auf, wo es eine letzte Legion geben soll, die Rom treu ergeben ist. An der Schnittstelle zwischen dem Untergang des Römischen Reichs und dem Entstehungsmythos Britanniens bietet der Historienfilm abenteuerlich-harmlose Unterhaltung. Trotz hochkarätiger Besetzung spotten die Schauspielerleistungen teilweise jeder Beschreibung.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)